Musik

Seltene Vogelart

Ed Sheeran-Konzert wird wegen Feldlerche verlegt

Das Konzert von Superstar Ed Sheeran musste verlegt werden. Der Grund: Eine seltene Vogelart.
Eigentlich hätte Ed Sheeran im Sommer in Essen auftreten sollen. Doch nun wurde sein Konzert verlegt. Grund dafür ist eine seltene Vogelart, die in der Nähe des Veranstaltungsortes lebt. In einer offizielle Mitteilung sprach man von "Unsicherheiten und Sorge um die lokale Vogelpopulation".

Ursprünglich war geplant, die zehn Brutpaare der Feldlerche von ihren Nistplätzen im Gras des Areals zu einem anderen Ort zu locken. Diese Entscheidung sorgte aber für große Aufregung –vor allem bei den Tierschützern.

Am Wochenende ergab sich aber dann ein weiteres Problem: Die Auswertung von Luftbildern hatte 103 Verdachtsfälle von Kriegsaltlasten aus dem Zweiten Weltkrieg ergeben. Diese hätten vorher überprüft werden sollen.



Für Sheeran werden 300 Bäume gefällt

Am Montagabend hieß es dann, dass das Konzert nach Düsseldorf verlegt wird. Aber auch dort gibt es Probleme.

Denn für Sheerans Auftritt müssen insgesamt 100 von 3000 Bäumen gefällt werden und 60 bis 80 umgesetzt. Mittlerweile hat man sich geeinigt, dass an einer anderen Stelle 300 neue Bäume gepflanzt werden. Zufrieden sind die Umweltschützer aber trotzdem nicht.

(red)

; Akt: