Fussball

Nach 0:1 in Bosnien

Teamchef Foda sauer: "Das darf so nicht passieren!"

Österreich hat den Auftakt in die UEFA Nations League verpatzt. Wir haben die Reaktionen nach dem 0:1 in Bosnien-Herzegowina gesammelt.
Der Auftakt in die neue UEFA Nations League ist für Österreich in die Hose gegangen. In einer schwachen Partie musste man sich Bosnien geschlagen geben und ist schon nach dem ersten Match gehörig unter Zugzwang. ÖFB-Teamchef Franco Foda und seine Spieler waren natürlich enttäuscht.

"Wir haben sehr gut angefangen, aber wir haben aus irgendeinem Grund nach 25 Minuten das Spiel aus der Hand gegeben. Wir haben zwar in der Pause umgestellt, dann passiert aus dem Nichts ein dummer Rückstand. Das darf nicht passieren, dass wir auswärts ausgekontert werden. Die Passqualität und die Ballkontrolle hat nicht gestimmt, da waren wir nicht konsequent genug", analysierte Teamchef Franco Foda die Niederlage in seinem ersten Pflichtspiel als ÖFB-Coach.



Arnautovic: "Dumme Fehler gemacht!"

ÖFB-Kapitän Marko Arnautovic war geknickt: "Wir haben kein gutes Spiel gezeigt, trotzdem waren wir die bessere Mannschaft. Keiner hat sich heute eine Niederlage verdient. Wir haben dumme Fehler gemacht, aber so ist Fußball. Wir haben noch drei Spiele und können alles noch umdrehen."

Zum ersten Mal überhaupt musste sich Österreich Bosnien geschlagen geben. Das schmeckte auch Abwehrchef Sebastian Prödl ganz und gar nicht: "Wir haben nicht viel davon umgesetzt von dem, was wir uns vorgenommen haben. Wir haben uns aber nach 20 Minuten die Schneid in den Zweikämpfen abkaufen lassen. Es war eigentlich eine klassische 0:0-Partie und jetzt stehen wir schon unter Zugzwang. Es war nicht unser bestes Spiel, wir können es viel besser. Auswärts waren wir nicht gut genug, jetzt müssen wir daheim zurückschlagen." (Heute Sport)

; Akt: