Formel 1

Zu viele Fehler

Rosberg mit scharfer Kritik an Ferrari-Star Vettel

Sebastian Vettel zeigt im Formel-1-Titelkampf Nerven. Ex-Weltmeister Nico Rosberg übt jetzt Kritik.
Für Sebastian Vettel sah es beim Formel-1-Rennen in Monza ganz danach aus, als ob er es in der WM wieder spannend machen könnte. Platz zwei in der Startaufstellung, vor ihm nur Ferrari-Teamkollege Kimi Räikkönen. Doch der Deutsche patzte übel, krachte in den Mercedes von Lewis Hamilton und wurde am Ende nur Vierter. Jetzt liegt er in der WM schon 30 Zähler hinter dem Titelverteidiger.

Rosberg rätselt



Für dieses Manöver erntet Vettel jetzt heftige Kritik von Nico Rosberg. Sein Landsmann wurde 2016 Weltmeister – als Teamkollege von Hamilton. "Ich verstehe nicht, warum Sebastian auf den Angriff von Lewis nicht defensiver reagiert hat", meint Rosberg. "Auf so einen Zweikampf sollte man sich an dieser Stelle und zu diesem Zeitpunkt des Rennens nicht einlassen. So etwas kann man mit Lewis nicht machen und schon gar nicht, wenn man Weltmeister werden will."

Zu viele Fehler



In seiner Zeit bei Mercedes lieferte sich Rosberg selbst einen knallharten Zweikampf mit Hamilton um den Titel. "Wer im WM Kampf mit Lewis Fehler macht, verliert am Ende gegen ihn", weiß er. Immerhin, Vettel muss den Titel noch nicht abschreiben. Sieben Rennen stehen noch auf dem Programm. Weiter geht es mit dem Grand Prix in Singapur am 16. September. (heute.at)

; Akt: