Formel 1

Jubel bei Ferrari

Kimi Räikkönen schnappt Vettel die Italien-Pole weg

Kimi Räikkönen steht auf der Pole-Position in Monza. Der Finne schnappte Sebastian Vettel den ersten Startplatz für den Grand Prix von Italien weg.
Ferrari steuert weiter in Richtung Heimsieg in Monza! Den Grundstein legte die Scuderia mit der Pole-Position von Kimi Räikkönen im Qualifying am Samstag. Der Finne fuhr mit 1:19,119 die schnellste Runde aller Zeiten im legendären Autodromo, neben ihm startet Sebastian Vettel ins Rennen.



Vor dem Q3 gab es eine kuriose Szene zwischen Fernando Alonso und Kevin Magnussen, die sich einen Fight in der Schikane lieferten und sich so gegenseitig eliminierten. So schaffte es Williams erstmals mit Lance Stroll in den Final-Durchgang. Daniel Ricciardo schaffte es nicht ins Q3, aber die Bullen mussten auch nicht, weil der Australier mit Grid-Penalties nach hinten versetzt wird.

Lewis Hamilton sorgte für Spannung im Q3, denn im ersten Outing fetzte der Brite einen Rundenrekord hin und setzte die Ferraris unter Druck. Sebastian Vettel wollte unbedingt die Pole-Position, aber ausgerechnet der Teamkollege schnappte ihm den ersten Startplatz weg.



(Heute Sport)

; Akt: