Formel 1

Mercedes-Star

Hamilton provoziert Vettel: "Das muss furchtbar sein"

Lewis Hamilton rast Sebastian Vettel in der Formel-1-WM davon. Nach dem Sieg in Monza packt der Mercedes-Star noch dazu die Psycho-Tricks aus.
Vorentscheidung in der Formel 1? Lewis Hamilton feierte den Sieg in Monza, Sebastian Vettel wurde auf der Ferrari-Heimstrecke nur Vierter. Der Deutsche liegt in der WM nun 30 Zähler hinter dem Mercedes-Star. Hamilton hat auch abseits der Rennstrecke eine Breitseite für Vettel, er packt auch in den Interviews die Psycho-Tricks aus.

Druck zu groß?



"Ich bin sehr stolz auf das Manöver", freut sich Hamilton beispielsweise über die harte Überholaktion gleich nach dem Start, bei der ihm Vettel in den Boliden krachte, den Ferrari beschädigte und weit zurückfiel. Der Weltmeister deutet an, dass Vettel im Titelkampf wohl die Nerven wegschmeißt. "Es muss furchtbar für ihn sein. Der Druck ist ... puh! Ich kann mich nicht erinnern, dass er jemals größer war."

Keine Panik



Vettel aber glaubt nicht, dass der WM-Kampf schon entschieden ist. "Alles in allem hätte es schlimmer kommen können", hakt er das Monza-Debakel ab. "Wir haben noch Zeit, uns zu verbessern." Weiter geht es in der PS-Königsklasse mit dem Rennen in Singapur am 16. September. (heute.at)

; Akt: