Formel 1

Kimi schlägt zu

"YEEEEEES!" Vettel jubelt zu früh über Pole-Position

Zu früh gefreut! Sebastian Vettel erfuhr über den Boxenfunk, dass es nicht zur Pole-Position gereicht hat. Danach war der Deutsche enttäuscht.
Was für ein Krimi im Qualifying zum Grand Prix von Italien! In den letzten Sekunden des Q3 schlug Sebastian Vettel die Zeit von Lewis Hamilton, jubelte aber zu früh. Denn Kimi Räikkönen war noch schneller.

"YEEEES", schrie Vettel in den Boxenfunk. Doch sein Renn-Ingenieur musste ihn bremsen. "Sorry, Sebastian, P2. Kimi war noch schneller", holte er den Deutschen auf den Boden der Realität zurück. "Okay, darüber reden wir später", funkte Vettel zurück.



"Ich bin nicht ganz zufrieden, Kimi hat genau den Sweet-Spot im Windschatten gefunden", erklärte Vettel später im Interview, warum es nicht gereicht hat.

Den neuen Rundenrekord von 1:19,119 schnappte sich Kimi Räikkönen: "Das ist toll für morgen, aber es ist nur der halbe Job. Es gibt keinen besseren Platz als hier in Monza ganz oben zu stehen."

Lewis Hamilton steht auf Platz drei: "Ferrari war einfach den Tick schneller, es war sehr eng." (Heute Sport)

; Akt: