1°C WienNav-SearchCreated with Sketch.Nav-AccountCreated with Sketch.

Pfleger ist Tage nach Corona-Impfung plötzlich positiv

CommentCreated with Sketch.Social-MailCreated with Sketch.
Krankenpfleger wurden in Kalifornien schon ab Mitte Dezember 2020 mit dem Biontech/Pfizer-Vakzin gegen das Coronavirus geimpft.Hector Amezcua / AP / picturedesk.com
OP-Pfleger Matthew W. hatte sich vor Weihnachten mit dem Biontech/Pfizer-Vakzin impfen lassen. Tage später wurde er positiv auf Corona getestet.

Der 45-jährige Kalifornier hatte schon am 18. Dezember die erste Dosis des Corona-Impfstoffes erhalten. "Ich hab meine Corona-Impfung erhalten. Die 15 Minuten Rumsitzen mit ein paar anderen danach während Gesundheitspersonal herumschwirrte und fragte, wie es uns gehe, erinnerte mich an eine Opiumhöhle. Ich melde mich wieder, wenn mir ein dritter Arm wächst", witzelte er kurz darauf auf Instagram.

Mehr lesen: Erster Todesfall nach Corona-Impfung aufgetreten

Doch nur wenige Tage später war ihm nicht mehr zu lachen zumute. Während seines Dienstes in einer Corona-Abteilung am Heiligen Abend begann sich Matthew W. plötzlich krank zu fühlen. Erst überkam ihn Schüttelfrost, dann Muskelschmerzen und ein Gefühl der Erschöpfung. Am 26. Dezember suchte er schließlich selbst eine Drive-in-Teststation auf. Der Corona-Test brachte die Überraschung: er war trotz Schutzimpfung an Covid-19 erkrankt.

Nach Impfung infiziert?

Was sich für Laien erstmal seltsam anhört, ist für Experten kein Widerspruch. "Das kommt überhaupt nicht unerwartet. Ein Blick auf die Zahlen zeigt, dass bei exponierten Berufsgruppen genau sowas passieren kann", erklärt Infektiologe Christian Ramers vom Family Health Center in San Diego gegenüber "ABC 10 News". Er hält es für plausibel, dass Matthew W. sich das Virus bereits vor der Impfung eingefangen hatte. 

Selbst wenn der Krankenpfleger sich erst nach dem Jauckerl infiziert hatte, ist das immer noch im Einklang mit den bisherigen Erfahrungswerten mit dem Biontech/Pfizer-Impfstoff. "Wir wissen aus den Teststudien, dass es zwischen 10 und 14 Tage dauert, bis der Körper beginnt in Folge der Impfung einen Schutz aufzubauen", so Ramers weiter. Er selbst habe schon von mehreren solcher Fälle von überschneidenden Ansteckungen gehört.

Mehr lesen: Alle Inhaltsstoffe – was im Biontech-Impfstoff drin ist

"Die erste Dosis sollte einen Schutz von etwa 50 Prozent geben, es braucht aber die zweite Dosis, um auf etwa 95 Prozent Schutzwirkung zu kommen", so der Mediziner. Biontech und Pfizer empfehlen die zweite Impfung 21 Tage nach der ersten. Nach etwa einer weiteren Woche sollte laut Beipackzettel die maximale Schutzwirkung gegeben sein.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. rcp TimeCreated with Sketch.| Akt:
Corona-AmpelCoronatestCoronavirusUSACorona-Impfung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen