2°C WienNav-SearchCreated with Sketch.Nav-AccountCreated with Sketch.

115 Patienten in den Spitälern voll gegen Corona geimpft

CommentCreated with Sketch.Social-MailCreated with Sketch.
Ein Corona-Patient in der IntensivstationSebastian Gollnow / dpa / picturedesk.com (Symbol)
Dem Corona-Krisenstab liegen seit Montag die Daten über den Impfstatus der Spitalspatienten vor. 18 Menschen kämpfen trotz Covid-Vakzin um ihr Leben.

Die Daten waren bereits mit Spannung erwartet worden, nun haben die Bundesländer sie abgeliefert – jene über den Impfstatus der Corona-Patienten in den heimischen Krankenhäusern. Die am Montag präsentierten Ergebnisse zeigen, wie gut die Corona-Impfung wirkt. Aktuell sind 20 Prozent jener Menschen, die eine Spitalsbehandlung benötigen, vollständig gegen Covid 19 vakziniert – also rund 115 Personen. Auf den Intensivstationen kämpfen gar nur 18 Patienten nach abgeschlossener Immunisierung um ihr Leben.

Das heißt: 89 Prozent der ICU-Patienten haben keinen (vollständigen) Schutz!

Geimpfte haben häufig leichten Verlauf

Laut den Experten des Gesundheitsministeriums ist das Bild in Österreich kaum anders als in anderen Ländern. Auffallend ist, dass 80 Prozent der Geimpften, die sich mit Corona infizieren, einen leichten oder gar asymptomatischen Verlauf haben.

Fünf Mal so viele Intensivpatienten wie 2020

Besorgniserregend ist hingegen, wie zeitig die vierte Welle das Land erfasst: Am heutigen 6. September liegen bereits fünf Mal so viele Patienten auf den Intensivstationen wie Anfang September des Vorjahres. Am Montag sah die Corona-Lage wie berichtet folgendermaßen aus: Zum Schulstart im Osten melden die Gesundheitsbehörden 1.428 Corona-Neuinfektionen und 8 Tote. Auch die Zahl der Intensivpatienten stieg erneut an: Innerhalb nur eines Tages mussten 15 neue Patienten in die heimischen Intensivstationen verlegt werden, 170 sind es nun schon insgesamt. 579 Menschen werden insgesamt mit Corona im Spital behandelt, um 31 mehr als am Vortag.

Stufenplan an Maßnahmen

Kanzler Kurz kündigte Montagabend an, dass in einem Stufenplan mit Erreichen einer gewissen Belegungszahl auf den Intensivstationen auch bestimmte Maßnahmen verknüpft sind. Ein neuer Lockdown soll – im Fall der Fälle – nur noch Ungeimpfte treffen. Die 7-Tage-Inzidenz als Richtschnur hat dafür ausgedient. Die Hintergründe findest du HIER >>

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
CoronavirusCoronatestVirusCorona-MutationCorona-AmpelCorona-ImpfungDelta-Variante

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen