Wien

Messer-Attacke in Wien

37-Jähriger sticht Freundin aus Eifersucht in den Hals

Der 37-Jährige wurde festgenommen
Bild: Kein Anbieter/Archiv (Symbolbild)
In der Nacht auf Mittwoch ist es in Wien-Favoriten zu einer Messer-Attacke gekommen. Eine 36-Jährige wurde von ihrem Lebensgefährten niedergestochen.
Kurz nach 23.30 Uhr rückte die Wiener Polizei zu einem Einsatz in der Ketzergasse im 10. Bezirk aus.

In einer Wohnung in Favoriten eskalierte ein Streit zwischen einem alkoholisierten Pärchen. Dabei verlor ein 37-Jähriger völlig die Nerven und ging auf seine Lebensgefährtin los.

Der Mann attackierte die 36-Jährige mit einem Messer und stach ihr in den Hals. Die Frau erlitt schwerste Verletzungen, Lebensgefahr bestand zum Glück aber nicht.

Angreifer kann sich nicht mehr an Tat erinnern

Der 37-Jährige erklärte gegenüber den Beamten, dass "es wegen einem anderen Mann zum Streit" gekommen sei. An die Tat selbst kann sich der Angreifer laut Polizei nicht mehr erinnern.

Die Beamten nahmen den Mann fest, die Tatwaffe - ein Küchenmesser - wurde sichergestellt.



(red)

; Akt: