Wien

Schreckliche Attacke

Rottweiler beißt Bub (1) in Wien halb tot

Hier geschah das Drama.
Bild: Kein Anbieter/Google Street View
Das Kind wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.
Der Vorfall ereignete sich am Montagabend gegen 20 Uhr. Die Großeltern spazierten mit ihrem Enkel die Ziegelhofgasse in der Donaustadt entlang, wobei sie das einjährige Kleinkind in ihrer Mitte an den Armen immer wieder spielerisch in die Höhe schaukelten.

Dabei kam ihnen eine 48-Jährige mit ihrem angeleinten Hund entgegen. Plötzlich riss sich der Hund los und packte den Bub am Kopf.

Kind im Spital, Hund abgenommen

Eine Zeugin schlug dem Hund mehrmals auf die Schnauze. In weiterer Folge kam die Hundebesitzerin und band den Hund mit der Leine an einen Baum. Das Kind wurde bis zum Eintreffen der Polizei und der Berufsrettung Wien von einer zufällig vorbeifahrenden Ärztin notdürftig versorgt.

Mit lebensgefährlichen Verletzungen wurde der kleine Bub in ein Krankenhaus gebracht. Der Hund wurde nach dem Wiener Tierhaltegesetz abgenommen und von der Tierrettung ins Tierquartier gebracht.



(Video: Video3)

Die Bilder des Tages

(red)

; Akt: