Vorarlberg

Von Wanderung nicht heimgekehrt

Große Suchaktion: Koch (28) seit Tagen vermisst

Silvretta-Stausee auf der Bielerhöhe
Bild: Kein Anbieter/Wikipedia
Seit Donnerstag wird ein 28-jähriger Wanderer im Silvretta-Gebiet vermisst. Suchaktionen blieben bisher erfolglos.
Ein 28-jähriger Koch aus Ungarn, der in Gaschurn gearbeitet hatte, ist seit Donnerstag abgängig. Er war gegen 15 Uhr zu einer Wanderung in die Silvretta, im Bereich des Valülamassivs, aufgebrochen, kehrte allerdings nicht wieder zurück.

Seine Arbeitskollegen wunderten sich, dass der sonst sehr verlässliche Mitarbeiter am Freitag nicht zur Arbeit erschienen war. Sie verständigten die Polizei. Den Kollegen gegenüber gab der Mann zuvor an, dass er auf die 2.813 Meter hohe Vallüla aufsteigen wolle.

Eine Suchaktion mit dem Polizeihubschrauber "Libelle", etwa 20 Personen, drei Hundeführern und zwölf Mitgliedern der Rettungshundebrigade sowie der Alpinpolizei Bludenz blieb bislang erfolglos. Die Einsatzkräfte befürchten, dass der Wanderer abgestürzt ist.

Hinweise erbeten

Der Vermisste ist 1,75 m groß und hat hellbraune, kurze Haare. Er ist mit einer dunklen Hose, dunklem T-Shirt, einem Wanderhut, sowie Wanderschuhen der Marke MEINDL bekleidet. Er führte einen dunklen Rucksack mit sich. Um Hinweise ersucht die Polizeiinspektion Gaschurn (Tel.: +43 59 133 8103).

Die Bilder des Tages:

(red)

; Akt: