Vorarlberg

Zaun in Schenkel gebohrt

Mountainbiker nach Sturz schwer verletzt

Der Biker wurde ins Spital gebracht.
Bild: Kein Anbieter/iStock, Sybolfoto
Ein Mountainbiker ist am Mittwoch gestürzt. Ein Teil eines Holzzauns hat sich dabei in seinen Unterschenkel gebohrt.
Am Mittwoch kurz vor 13 Uhr war ein 47-jähriger Mann aus Langen bei Bregenz mit seinem Mountainbike auf der Daliebisstraße in Batschuns talwärts in Richtung Ortsmitte Muntlix unterwegs. In einer Linkskurve ist der Mountainbiker zu weit nach rechts geraten und gegen einen Holzlattenzaun gekracht.

Laut Polizei dürfte er mit einem Kleidungsstück oder Fahrradbestandteil am Lattenzaun hängen geblieben sein. Der Zaun brach und der Biker kam zu Sturz. Dabei bohrte sich ein etwa zehn Zentimeter langer und drei Zentimeter breiter Holzspieß in seinen rechten Unterschenkel.

Der Biker wurde zur Entfernung des Spießes mit der Rettung ins LKH Feldkirch gebracht.

Die Bilder des Tages:

(red)

; Akt: