Vorarlberg

Drama in Bregenz

28-Jähriger ertrinkt beim Schwimmen im Bodensee

Das Unglück ereignete sich am Bodensee
Bild: Kein Anbieter/Reuters (Symbolbild)
Bei einem Unglück am Bodensee ist am Donnerstag ein 28-Jähriger ums Leben gekommen. Der Mann ging beim Schwimmen unter und ertrank. Für ihn kam jede Hilfe zu spät.
Die Polizei wurde gegen 22.30 Uhr darüber informiert, dass ein 28-Jähriger vom Schwimmen aus dem Bodensee in Bregenz (Bereich Molo) nicht mehr zurückgekehrt war.

In Zusammenarbeit mit der Wasserrettung, Polizei und Feuerwehr wurde daraufhin umgehend eine Suchaktion nach der vermissten Person eingeleitet.

Am Ufer fanden die Einsatzkräfte dann die Kleidung und die Wertgegenstände des Mannes. Nach circa 40 Minuten konnte der 28-Jährige rund fünf Meter zum Ufer entfernt, in einer Tiefe von circa zwei Meter, geborgen werden.

Notarzt kämpfte um Leben des Mannes

Trotz sofortiger Wiederbelebungsversuche konnte der Notarzt das Leben des 28-Jährigen nicht mehr retten. Für ihn kam bereits jede Hilfe zu spät.

An der Suchaktion waren insgesamt 35 Personen der Wasserrettung, 15 Einsatzkräfte der Feuerwehr, sechs Polizisten sowie neun Einsatzboote beteiligt. (wil)

; Akt: