Tirol

Feueralarm in Innsbruck

2 Schwangere, 4 Kinder bei Wohnungsbrand verletzt

Am frühen Freitagnachmittag ist in einem Wohnhaus in Innsbruck ein Feuer ausgebrochen. 13 Bewohner, darunter zwei Schwangere und Kinder, wurden ins Spital gebracht.
Wie u.a. die Tiroler Tageszeitung berichtet, heulten gegen 13.30 Uhr am Freitag die Sirenen. Eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Mentlgasse in Innsbruck ist in Brand geraten. Im Schlafzimmer ist das Feuer ausgebrochen.

13 Personen, darunter vier Kinder und zwei schwangere Frauen, wurden mit der Rettung abtransportiert und mit dem Verdacht einer Rauchgasvergiftung in die Klinik gebracht. Zum Teil mussten die Personen mittels Leiter über ein Fenster in Sicherheit gebracht werden.

Brandherd noch unbekannt

Die Berufsfeuerwehr Innsbruck und die Freiwillige Feuerwehr Wilten konnten den Brand rasch in den Griff bekommen. Die Ursache ist noch unklar.

Die Bilder des Tages:

(red)

; Akt: