Steiermark

Ohne Führerschein unterwegs

Kokain, Opiate: Autofahrer aus Wien war voller Drogen

Die Polizei zog den Wiener Autofahrer aus dem Verkehr
Bild: Kein Anbieter/picturedesk.com/APA (Symbolbild)
Bei einer Verkehrskontrolle auf der A2 im Bezirk Weiz fischten Polizisten am Sonntag einen Pkw-Lenker aus Wien aus dem Verkehr. Der Mann stand unter Drogeneinfluss.
Der 31-jährige Wiener wurde kurz vor 20.30 Uhr von der Polizei auf der A2 im steirischen Arnwiesen gestoppt.

Im Zuge der Lenkerkontrolle stellten die Beamten dann fest, dass der Mann keinen gültigen Führerschein besitzt. Doch der Autofahrer hatte den Polizisten noch mehr zu beichten.

Sowohl der Wiener als auch sein Beifahrer aus Graz erklärten, dass sie zwar in einem Drogenerstatzprogramm stehen, aber dennoch Suchtmittel, darunter Kokain, Opiate und THC- hältige Produkte, konsumieren.

Arzt stellt "Fahruntüchtigkeit" fest

Bei der Durchsuchung der beiden Männer fand die Polizei diverse Utensilien zum Aufbereiten von Suchtmittel. Die zwei Junkies wurden in das LKH Fürstenfeld gebracht. Im Krankenhaus stellte ein Arzt dann schließlich die "Fahruntüchtigkeit" des Lenkers fest.

Beide Männer werden wegen Suchtmittelmissbrauchs bei der Staatsanwaltschaft Graz angezeigt. Der Autofahrer wird zusätzlich wegen Fahrens an die Bezirkshauptmannschaft Weiz angezeigt. (wil)

; Akt: