Salzburg

Mitten in Salzburg

35-Jähriger in Park von Trio angeschossen

Der Dr.-Hans-Lechner-Park ist nur wenige Straßen vom Hauptbahnhof entfernt.
Bild: Kein Anbieter/Google Maps
Plötzlich kamen drei Unbekannte auf den Mann zu und eröffneten das Feuer. Das Opfer überlebte schwer verletzt. Eine Fahndung nach den Tätern läuft.
Dienstagnacht, kurz nach 22 Uhr, schrillten die Notruftelefone der Salzburger Polizei: Aufgeregte Passanten meldeten, dass im Dr.-Hans-Lechner-Park in der Stadt Salzburg Schüsse abgegeben wurden.

Sofort rückten die Beamten aus. In dem Park angekommen, konnten sie einen 35-jährigen Serben mit Schussverletzungen vorfinden.

Laut Angaben des Schwerverletzten sollen drei Unbekannte auf ihn zugekommen sein und zumindest dreimal auf ihn geschossen haben. Nach der Erstversorgung brachte die Rettung den Verletzten ins Landeskrankenhaus.



Zu dem Tatmotiv und dem genauen Hergang gibt es derzeit noch keine Klarheit. Im Nahbereich des Tatortes nahmen Polizisten noch in der Nacht eine männliche Person festgenommen. Derzeit kann noch nicht gesagt werden, ob es sich dabei um einen der drei Verdächtigen handelt. Die Ermittlungen laufen.

Die Bilder des Tages

(red)

; Akt: