Oberösterreich

In Micheldorf

Widder verletzte Mann bei Angriff lebensgefährlich

Ein ausgebüxter Widder attackierte mehrere Passanten, verletzten einen Pensionisten schwer.
Bild: Kein Anbieter/iStock
Mit Kopfverletzungen musste ein Pensionist ins Spital gebracht werden. Der Grund: Ein ausgebüxter Widder hatten den 78-Jährigen attackiert.
Zwei Passanten konnten sich in Micheldorf (Bez. Kirchdorf) gerade noch rechtzeitig in eine angrenzende Kirche retten. Einem Ehepaar gelang jedoch nicht mehr die Flucht vor dem Rambo-Widder.

Das rabiate Tier war kurz zuvor von einer angrenzenden Wiese ausgebüxt und ging auf die Senioren los. Während die Frau mit dem Schrecken davon kam, stürzte ihr 78-jähriger Gatte nach der Widder-Attacke so unglücklich auf den Kopf, dass er im Spital in Kirchdorf/Krems intensiv medizinisch betreut werden musste.

Der Zustand des Pensionisten sei nach wie vor kritisch. Er befindet sich in Lebensgefahr.

Der Rambo-Widder konnte hingegen anschließend mit seiner siebenköpfigen Herde wieder eigefangen und ins Gehege gesperrt werden.

(mip)

; Akt: