Oberösterreich

Rätsel um Tote

Mädchen (18) stürzt bei Musik-Festival in den Tod

Von dieser Dachterrasse stürzte das Mädchen in den Tod.
Bild: Kein Anbieter/Daniel Scharinger
Schreckliches Drama rund um ein Festival in St. Pantaleon im Innviertel. Eine 18-Jährige stürzte von einer Dachterrasse in den Tod.
Ein ehemaliges Gasthaus am Gelände des Höllerer Sees sollte als Quartier für die Veranstalter des mehrtägigen "MAGoCA"-Festivals dienen. Freitagabend wurde das Gebäude Schauplatz eines schrecklichen Dramas.

Eine 18-jährige Südtirolerin stürzte von einer Dachterrasse über die etwa einen Meter hohe Brüstung auf den Asphaltboden. Obwohl vor Ort anwesende Sanitäter sofort zur Hilfe eilten und das Mädchen danach in ein Spital gebracht wurde, erlag es seinen schweren Verletzungen.

"Die junge Frau war zuvor noch nicht einmal am Festivalgelände. Die Veranstalter hatten sie auf der Bundesstraße aufgelesen und ins Haus geholt weil sie sich unwohl fühlte", so Bürgermeister Valentin David in einem "Krone"-Interview.

Wie die Rieder Staatsanwaltschaft bekannt gab, soll nun eine Obduktion eine allfällige Beeinträchtigung des Opfers klären.

(mip)

; Akt: