Oberösterreich

Feuerwehr-Einsatz

"Wasserleiche" ent-puppte sich als Sex-Spielzeug

Die FF Steyr wurde wegen einer angeblichen Wasserleiche alarmiert. Doch es war nur eine Sex-Puppe.
Bild: Kein Anbieter/FF Steyr
Ungewöhnlicher Einsatz für die Feuerwehr in Steyr: Sie musste wegen einer Sex-Puppe ausrücken.
Montagnachmittag hatten Spaziergänger in der Steyr unweit der "Schwarzen Brücke" eine Person treiben sehen.

Sie alarmierten die Polizei, weil sie vermuteten, dass es sich um eine Wasserleiche handelte. Denn: Die Person trieb zwar im Wasser, rührte sich aber nicht.

Weil auch die Polizei von Land aus erkennen konnte, um was es sich da genau handelt, wurde die Feuerwehr alarmiert. Die FF Steyr rückte mit zwei Fahrzeugen und acht Mann an.

Mit der Zille wurde auf die Steyr gefahren – zum Glück konnte rasch Entwarnung gegeben werden: keine Wasserleiche.

Das, was da aber im Wasser trieb, sorgte dann bei den Einsatzkräften doch für ein Schmunzeln. Es war nämlich eine Sex-Puppe, wegen der sie gerufen wurden.

Mehr News aus Oberösterreich auf Facebook (ab)

; Akt: