Niederösterreich

Ringelsdorf

Kind spielt mit Feuerzeug: Zwei Häuser in Flammen

Großeinsatz für die Feuerwehren am Montag in Ringelsdorf: Beim Spielen entfachte ein Kind Feuer und verursachte einen Brand.
Verheerender Brand und enormer Schaden am Montag in der Marktgemeinde Ringelsdorf (Bez. Gänserndorf): Am frühen Nachmittag heulten die Sirenen. Feuerwehren aus insgesamt zehn benachbarten Gemeinden mussten zur Hilfe gerufen werden.

Die Gebäudefront eines Wohnhauses, eine Scheune, ein Carport und ein Holzlagerraum standen da bereits in Vollbrand. Das Feuer hatte auch auf die Fassade und das Dach des benachbarten Hauses übergegriffen.

Acht Stunden Einsatz

Rund 50 Feuerwehrleute kämpften stundenlang gegen die Flammen. Erst um etwa 20:30 Uhr konnte "Brand aus" gegeben werden. Die Nebengebäude (Scheune, Carport und der Holzlagerraum) mit einem darin abgestellten hochpreisigen Motorrad waren nicht zu retten, verletzt wurde aber niemand.

Nach ersten polizeilichen Erhebungen dürfte der Brand offensichtlich durch ein Kind beim Spielen mit einem Feuerzeug ausgelöst worden sein. Zur Brandursachenermittlung werden weitere Erhebungen durch den Bezirksbrandermittler geführt und der Staatsanwaltschaft Korneuburg berichtet. (min)

; Akt: