Kärnten

Millionenschaden

Stallbrand in Kärnten: Über 50 Ferkel tot

Symbolbild
Bild: Kein Anbieter/iStock
Beim Brand eines Stallgebäudes in Kärnten sind am Donnerstagabend mehr als 50 Ferkel verendet.
Der Stall eines Bauernhofes im Kärntner Pribelsdorf (Gemeinde Eberndorf, Bezirk Völkermarkt) stand am Donnerstagabend lichterloh in Brand. Das Feuer dürfte durch einen Blitzschlag ausgelöst worden sein.

50 Zuchtsäue, zwei Eber und 450 Ferkel befanden sich im brennenden Gebäude. Zwar gelang es, den Großteil der Tiere zu retten, doch mehr als 40 Ferkel verendeten in den Flammen. Der Tierarzt musste zusätzlich bis jetzt mehr als 12 Ferkel einschläfern.

130 Feuerwehrleute halfen beim Löschen der Flammen, ein Übergreifen auf die weiteren Gebäude des Hofes konnte verhindert werden.

Ersten Schätzungen zufolge beträgt der finanzielle Schaden des 53-jährigen Landwirtes eine Million Euro.



(red)

; Akt: