Kärnten

Kärnten

Baby stürzt aus Wagerl auf Steinstufen

Symbolbild
Bild: Kein Anbieter/iStock
Tragischer Unfall bei einer Hochzeit in Kärnten. Ein Baby stürzte aus dem Kinderwagen. Auch der Rettungswagen hatte bei der Anreise einen Unfall.
Bei Hochzeitsfeierlichkeiten im Kärntner Guttaring ist ein fünf Monate altes Baby aus dem Kinderwagen gestürzt, das Baby hat schwere Kopfverletzungen erlitten.

Die Eltern des Kindes wollten mit dem Kinderwagen zur Wallfahrtskirche Maria Hilf ob Guttaring gelangen, musste dafür eine Steinstiege hinuntergehen. Der fünf Monate alte Bub war in einen Fellsack eingewickelt, aber nicht mit Gurten gesichert.

Kopf auf Steinstufen

Um über die Stiege zu gelangen, mussten die Eltern den Kinderwagen anheben. Dabei stürzte das Baby aus etwa einem halben Meter Höhe auf die Steinstufen.

Dabei erlitt das Kind Kopfverletzungen unbestimmten Grades und musste nach der Erstversorgung durch den Notarzt mit der Flugrettung ins Spital in Klagenfurt geflogen werden. Die Polizei hat Ermittlungen wegen Körperverletzung eingeleitet.

Rettung kippte um

Auch ein Rettungswagen war zur Unfallstelle unterwegs. Auf der Kappeler Landesstraße (L 94) kam das Einsatzfahrzeug allerdings auf der regennassen Fahrbahn ins Schleudern und stürzte über die Straßenböschung. Das Rettungsauto kippte um und kam seitlich zum Liegen. Lenker und Beifahrer wurden nicht verletzt. (red)

; Akt: