Kärnten

Bezirk Feldkirchen

63-Jähriger schlägt Bruder Sessel auf den Kopf

Symbolbild
Bild: Kein Anbieter/iStock
Ein Streit unter Geschwistern endete im Spital: Das verletzte Opfer drohte dort einer Krankenschwester, dass er die Häuser seiner Familie "abfackeln" werde.
Mittwochabend gegen 22.15 Uhr flogen in einem Wohnhaus in der Gemeinde Ebene Reichenau zwischen einem 63-jährigen Pensionisten und seinem 59-jährigen Bruder die Fetzen.

Die verbale Auseinandersetzung eskalierte als der 63-Jährige seinem jüngeren Bruder einen Sessel auf den Kopf schlug. Der Mann wurde dadurch unbestimmten Grades verletzt und von der Rettung ins Krankenhaus nach Spittal an der Drau gebracht.

Doch selbst dann ließ sich der 59-Jährige nicht beruhigen. Nach der ärztlichen Versorgung drohte der alkoholisierte Mann gegenüber einer Krankenschwester, dass er jetzt mit dem Taxi nach Hause fahren und die zwei Häuser seiner Familie abfackeln werde. Außerdem habe er Handgranaten und Schrotgewehre zu Hause.

Dazu kam es aber nicht: Der Mann wurde über Weisung der Staatsanwaltschaft vorläufig in Verwahrung genommen. Er wird angezeigt.

Die Bilder des Tages

(red)

; Akt: