Burgenland

Gefälschtes Dokument sichergestellt

Mann will mit gekauftem Führerschein einreisen

Der 43-Jährige wollte mit einem gefälschten Führerschein einreisen
Bild: Kein Anbieter/picturedesk.com/APA (Symbolbild)
Bei einer Grenzkontrolle in Nickelsdorf hat die Polizei ein gefälschtes Dokument sichergestellt. Ein Bulgare versuchte mit einem gekauftem Führerschein einzureisen.
Im Zuge der Grenzkontrolle in Nickelsdorf (Bezirk Neusiedl am See) wurde am Montag ein 43-jähriger Bulgare zu einer Lenker- und Fahrzeugkontrolle angehalten.

Dabei wies sich der Mann sowohl mit einem Personalausweis als auch mit einem Führerschein aus Bulgarien aus. Bei der Überprüfung stellten die Beamten dann schnell fest, dass am Führerschein wesentliche Sicherheitsmerkmale fehlten.

Als die Polizisten den Bulgaren zur Rede stellten, gab der 43-Jährige zu, dass er den Führerschein von einem Bekannten in Sofia um 700 Lew (BGN), circa 360 Euro, gekauft habe.

Führerschein abgenommen

Die Polizei stellte den Führerschein umgehend sicher. Der Bulgare, der in Österreich keinen Wohnsitz hat, musste eine Sicherheitsleistung hinterlegen und wurde auf freiem Fuß angezeigt.

(wil)

; Akt: