Burgenland

Bezirk Neusiedl am See

Hunde-Trio löst Brand in Einfamilienhaus aus

Feuerwehr (Symbol)
Bild: Kein Anbieter/imago stock & people
Die zwölfjährige Tochter der Familie war mit den drei Vierbeinern allein zuhaus, als plötzlich ein Brand ausbrach. Ein Nachbar alarmierte die Feuerwehr.
Am heutigen Donnerstagvormittag bemerkte ein 47-jähriger Mann in Weiden am See, dass aus der Terrassentür seines Nachbarhauses Rauch drang.

Nach starkem Klopfen öffnete die zwölfjährige Tochter des Hausbesitzers, die mit drei Hunden alleine im Haus war, die Tür.

Schnell war der Brandherd gefunden – ein Hundekorb brannte lichterloh. Sofort griff der 47-Jährige ein und löschte diesen mit Wasser. Danach verließen alle das Haus und verständigten die Feuerwehr.

Die Feuerwehren aus Weiden und Neusiedl am See mussten keine Löscharbeiten mehr durchführen, der entstandene Rauch wurde abgesaugt.

Bei der Nachschau konnte die Brandursache umgehend festgestellt werden: Einer der drei Hunde hatte offenbar eine Batterie als Kauspielzeug missbraucht.

Nach Angaben der Polizei wurde niemand verletzt, eine Gefährdung für fremdes Eigentum war ebenfalls nicht gegeben. Die Höhe des Sachschadens kann derzeit nicht beziffert werden.

Die Bilder des Tages

(red)

; Akt: