Multimedia

"Heute" in China

Mit dem P20 Pro auf Foto-Tour in der Heimat China

Es ist ungewöhnlich für ein Smartphone, ein halbes Jahr nach seinem Start noch immer der Kamera-König zu sein.
Huawei gelingt das Kunststück, die Konkurrenz bei der Smartphone-Kamera 2018 hinter sich zu lassen, bisher äußerst souverän mit dem P20 Pro. Die Triple-Kamera dafür haben die Chinesen gemeinsam die den Foto-Experten von Leica entwickelt. Andere Hersteller haben zwar aufschließen, sie jetzt schon Monate nach der Veröffentlichung aber noch nicht übertreffen können. In China selbst stellt "Heute" die Kamera noch einmal auf die Probe. Von der Verbotenen Stadt bis zum Weltwunder Große Mauer - so schön knipst das Huawei P20 Pro.

Das Smartphone ist aber nicht nur technisch ein Erfolg. In nur fünf Monaten seit dem Verkaufsstart wurden von der Huawei Huawei P20-Serie bereits zehn Millionen Stück Huawei P20 Pro und Huawei P20 verkauft wurden. Huawei wertet dies als "ein Beweis für das Vertrauen der Konsumenten in die Marke Huawei und die innovative Technologie, welche Smartphone-Fotografie ins Zentrum stellt".

Schlüsselmärkte China und Westeuropa

Die beiden Smartphone-Modelle haben bei den Verkäufen die Vorgängerserie P10 bei weitem überholt, insbesondere in China und Westeuropa. "Durch das Überschreiten der 10-Millionen-Marke haben wir uns erneut eine hohe Messlatte gesetzt. Wir werden es als Ansporn betrachten, weiterhin unser Bestes zu geben, um Nutzern auf der ganzen Welt Innovationen in die Hände legen zu können", so Kevin Ho, President of Handset Business bei Huawei.

Auch Preise regnete es. Das Huawei P20 Pro und Huawei P20 sind die ersten beiden Geräte, welche die 100-Punkte-Marke von DxOMark, dem Industriestandard für Messungen und Bewertungen der Bildqualität von Kameras und Objektiven, überschritten haben. Auch heute steht das Huawei P20 Pro mit 109 Punkten noch an der Spitze der DxOMark Rangliste. Und die European Image and Sound Association (EISA) hat das P20 Pro zum "Best Smartphone 2018-2019" ernannt.







; Akt: