Community

Auto im Geschäft

Pensionist kracht mit Auto in Auslage in Ottakring

Für einen 83-jährigen Herren aus Wien endete ein Ausweichmanöver am heutigen Mittwoch in der Auslage eines Möbelhauses und anschließend im Spital.
Eine Stunde später hätte es in der Sandleitengasse Ecke Wögingergasse vor Schulkindern nur so gewimmelt. Mittwochmorgen fuhr ein 83-jähriger Herr aus Wien unbeabsichtigt gegen 6.45 Uhr in die Auslage eines Möbelhauses. Außer der Glasscheibe wurde zum Glück niemand schwer verletzt.

Wollte ausweichen, kracht in Auslage

Zum derzeitigen Zeitpunkt ist noch unklar, wie genau es zu dem Unfall kam. Offenbar wich der 83-Jährige einem anderen Fahrzeug aus und verlor dabei die Kontrolle über sein Auto. Wie "Heute"-Leser Christian O. berichtet, stand ein weiteres beschädigtes Auto (weiß) unweit der Unfallstelle.

Der Pensionist kam beim Ausweichen offenbar von der Straße ab und krachte direkt in die Auslage eines Möbelhauses. Mit der Motorhaube und einem Reifen im Geschäft, kam das Fahrzeug schließlich zum Stehen.

Pensionist im Krankenhaus

Einsatzkräfte der Rettung, Polizei und Feuerwehr rückten an. Wie Andreas Huber von der Wiener Berufsrettung berichtet, zog sich der Pensionist bei dem Crash Abschürfungen und Prellungen an Hand und Beinen zu. Der 83-Jährige wurde zum Durchchecken ins Krankenhaus gebracht. Ansonsten gab es zum Glück keine Verletzten.

Gerald Schimpf, Pressesprecher Wiener Feuerwehr, erzählt im Gespräch mit "Heute": "Das Fahrzeug stand bis zur Motorhaube und mit einem Reifen im Geschäft. Wir haben das Fahrzeug aus der Auslage wieder herausgezogen und entfernt."

(mp)

; Akt: